Arbeiten mit dem Blog

Worte können belanglos, gelogen oder aber bedeutungsvoll und sogar schöpferisch sein.
Bild unten aus dem Film die zehn Gebote: Mose auf dem Berg Sinai, Gott schreibt die Gebote mit Feuer auf eine Tafel.2006aeg_mosegebotegottheit

  • In der Kategorie „zentrale Bibelworte“ schreibe ich Gedanken nieder, die für mich Bedeutung gewonnen haben. Neue Artikel und Kommentare sind erwünscht.
  • Die weiteren Kategorien sollen thematisch offener sein und über Artikel und Kommentare zum Meinungsaustausch einladen

Zum Erstellen von Artikeln ist eine Registrierung und Anmeldung erforderlich.

Die Registrierung und/oder Anmeldung erfolgt über: Meta -> Anmelden (bzw. Registrieren)
Eine Registrierung wird erst nach der Bestätigung wirksam.
Nach der jetzigen Einstellung können Kommentare auch ohne Anmeldung erstellt werden.

Da ich mich mit der Verwaltung eines Blogs noch nicht recht auskenne, werden Änderungen der Einstellungen nötig sein. Für Hinweise bin ich dankbar.
Gerhard Tebbe
Email: ge-tebbe@t-online.de

   Sende Artikel als PDF   

2 Gedanken zu „Arbeiten mit dem Blog

  1. Lieber Thomas,
    danke für Deinen Kommentar, er ist eine Bestätigung, dass es richtig war, diesen Blog zu starten. An vielen Stellen im Internet wird über Glaubensfragen diskutiert. Das kann nur ein Anfang sein der dazu führen sollte, den Vater und seinen Sohn persönlich kennen zu lernen, wie es bei dir geschehen ist. Halleluja!
    Mir sind in der Sommerbibelschule mit Francois Botes in Bad Gandersheim bei einer „praktischen Übung“ im Hören auf den Geist zwei Worte wichtig geworden: „Ich bin der Herr dein Gott“ und „Lass dir an meiner Gnade genügen“. Meine Frau sah dann in einem Bild für mich „einen Computer“. Verbringe ich zu viel Zeit am Computer oder liegt hier ein Auftrag? Wohl beides. So habe ich den Blog mit meinen Gedanken zu den beiden Bibelstellen begonnen. Die zwei Homepages die ich gestalte sehe ich auch als Auftrag Auferstehungskirche Schweinfurt und Die Bruecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.