fröhlich lass sein in dir, die deinen Namen lieben (Psalm 5,12)

Fröhlich lass sein in dir: Dies ist eine wunderbare Verheißung für ein Leben mit Jesus.

Es ist hier keine künstliche Fröhlichkeit gemeint. Es ist auch nicht die Erleichterung oder Schadenfreude gemeint, die sich einstellt, wenn ich Feinde besiegt habe.
In den ersten Versen des Psalms beschreibt David, wie er seinen Feinden im Vertrauen auf Gott begegnet ist.

Die Macht, Treue und Liebe Gottes lernen wir am besten kennen, wenn wir uns bei allen Schwierigkeiten an Gott wenden. Wir brauchen Gott nicht zu „schonen“, indem wir unsere Probleme irgendwie selbst zu bewältigen versuchen – auch wenn das oft gelingt.

Aber jedes Problem, das wir ohne Gottes Hilfe bewältigen, ist eine verpasste Gelegenheit, die Macht Gottes und seine Liebe zu uns näher kennen zu lernen.

Wir können Gott nicht von Angesicht zu Angesicht sehen. Aber er hat uns seinen Namen offenbart. Mit seinem Namen können wir ihn im Gebet anrufen und in seinem Namen hat er uns auch Vollmacht gegeben.
Wenn wir seinen Namen und damit ihn selbst kennen, führt er uns aus allen Problemen wieder dahin, dass wir fröhlich sind in ihm.

Luther Ps 5,12
Lass sich freuen alle, die auf dich trauen; ewiglich lass sie rühmen, denn du beschirmest sie.
Fröhlich lass sein in dir, die deinen Namen lieben!

Elberfelder Ps 5,12
Doch mögen sich freuen alle, die sich bei dir bergen, und jubeln allezeit. Du beschirmst sie,
darum frohlocken in dir, die deinen Namen lieben.

Schlachter Ps 5,12
Aber laß sich freuen alle, die auf dich vertrauen, ewiglich laß sie jubeln und beschirme sie;
und fröhlich sollen sein in dir, die deinen Namen lieben!

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.