auf ein Wort

Gerhard Admin

Mehr und mehr werden Worte und unsere Sprache missbraucht, um uns zu manipulieren. Oft wird nicht eine menschenwürdige Meinungsbildung sondern Vereinnahmung für einen nur zweifelhaften Zweck beabsichtigt. Das Ergebnis ist ein zunehmendes Misstrauen.

Der größte Schaden ist jedoch, dass die Menschen auch dem Wort Gottes mit diesem Misstrauen begegnen.  Jesus sagt in (Joh 14,6) „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ Also auf ein Wort der Bibel können wir uns vollkommen verlassen. Aber wir müssen es verstehen – wie auch eine gute Gebrauchsanleitung – dabei kann uns der Heilige Geist eine Helfer sein.

auf ein Wort“ soll anregen, wichtige Bibelworte im Innern zu bewegen und als Wahrheit aufzunehmen.

   Sende Artikel als PDF   
Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.